Corona Hinweise 2024

Aktuelle Hinweise zu CoViD-19 / SARS-CoV-2 Omicron / Corona

Wir sind auch in Corona-Zeiten gerne für Sie da!

Unser Bereitschaftsdienst ist auch in der Krise für Sie da. Wir führen auch Abstriche für Corona-(Covid-19)-PCR-Tests durch. Unsere Labors rufen uns je nach Auslastung nach 6 bis 24 Stunden an. Wir melden uns dann sofort bei Ihnen und besprechen die Ergebnisse des CoVid-19-Tests. Alle anderen Erkrankungen gehen auch weiter und sollen adäquat ärztlich versorgt werden. Bitte informieren sie den Arzt vorab wenn sie vermuten an einer ansteckenden Krankheit zu leiden oder eventuell schon selber einen positiven Corona-Schnelltest vorliegen haben. Unsere Ärztinnen und Ärzte kommen bei Bedarf auch in Schutzkleidung zu Ihnen. Eine gründliche Untersuchung gehört für uns immer dazu. Telemedizin ist fehleranfällig und sollte nur dann zum Einsatz kommen, wenn es gar nicht anders geht.

Wir haben stets genug Kapazitäten, um kurzfristig Hausbesuche anzubieten. Zögern Sie also bitte nicht, wir sind gerne für Sie unterwegs.

+++ Update: Alle unsere Bereitschaftsärzte haben CoVid-19-Antigen-Schnelltests, häufig in Kombination mit einem Influenza A/B Schnelltest Um noch während des Hausbesuches ein Testergebnis zu haben, ist dies eine hervorragende Ergänzung zum PCR-Labortest +++

Es ist wichtig, dass Personen, die an Corona erkrankt sind, zu Hause bleiben und sich ausruhen, um das Risiko einer Übertragung auf andere zu minimieren. Wenn Sie an Corona erkrankt sind und milde Symptome haben, können Sie in der Regel zu Hause bleiben und sich selbst isolieren. Es ist wichtig, sich an die Anweisungen der örtlichen Gesundheitsbehörden zu halten und alle empfohlenen Schritte zu befolgen, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Wenn Sie schwerwiegende Symptome haben oder sich Sorgen um Ihren Gesundheitszustand machen, sollten Sie jedoch unbedingt einen Arzt zu Rate ziehen.

Es ist ratsam, dass auch Personen, die Kontakt mit einer Person hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde, sich selber testen und auch bei Symptomen sich gegebenenfalls freiwillig in Quarantäne begeben.

Wer kann mir bei Corona das Medikament Paxlovid verschreiben?

In der aktuellen Situation, in der Corona noch immer eine Herausforderung darstellt, bietet unser privatärztlicher Notdienst in Berlin auch die Möglichkeit, das Medikament Paxlovid bei Bedarf zu verschreiben. Paxlovid hat sich als effektiv in der Behandlung von COVID-19 für bestimmte Patientengruppen erwiesen. Unsere qualifizierten Ärzte führen Hausbesuche durch, bei denen sie eine umfassende Untersuchung der Patienten vornehmen und einen Schnelltest auf das Coronavirus durchführen. Basierend auf den Ergebnissen und unter Berücksichtigung der individuellen Gesundheitssituation kann dann auf Wunsch Paxlovid verschrieben werden. Paxlovid ist besonders für Personen vorgesehen, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf von COVID-19 haben. Die empfohlene Dosis besteht aus zwei verschiedenen Tabletten, die zusammen eingenommen werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Verwendung von Paxlovid bestimmten Kriterien unterliegt, welche auf der Webseite des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) detailliert beschrieben sind. Unsere Ärzte stehen bereit, um zu beurteilen, ob Paxlovid für Ihre Situation geeignet ist und Ihnen bei der Navigation durch diese schwierigen Zeiten mit Fachwissen und Fürsorge zur Seite zu stehen. Weitere Informationen zu Paxlovid und den spezifischen Anwendungshinweisen finden Sie direkt unter https://www.bfarm.de/SharedDocs/Downloads/DE/Arzneimittel/Zulassung/paxlovid-gebrauchsinformation-patienten.pdf?__blob=publicationFile.

In Berlin gelten seit dem 13. Februar 2023 keine berlinspezifischen Corona-Maßnahmen mehr, da die Berliner Corona-Verordnung außer Kraft gesetzt wurde. (Stand 2024)

.

Senatsverwaltung Gesundheit Berlin Logo

Im Krankheitsfall wird empfohlen, sich auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen, vorrangig über die Hausarztpraxis oder alternativ über den Terminservice 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin, aber auch per Hausbesuch eines privatärztlichen Bereitschaftsdienst. Bei positivem Testergebnis sollte der Kontakt zu anderen vermieden und, falls unvermeidbar, eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil getragen werden.

Seit dem 1. März 2023 sind Corona-Tests für die Bürgerinnen und Bürger grundsätzlich kostenpflichtig, und es besteht keine gesetzliche Maskenpflicht mehr, obwohl Einrichtungen das Tragen einer Maske verlangen können. Die Testpflicht in Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie die allgemeine Testpflicht wurden ebenfalls zum 1. März 2023 aufgehoben.

Impfungen bleiben ein zentraler Bestandteil der Pandemiebekämpfung. Die Schutzimpfungen gegen das Coronavirus sind kostenlos und werden empfohlen, um sich und andere zu schützen. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung für Personen ab 18 Jahren mit unvollständiger Basisimmunität und für bestimmte Gruppen wie Kinder ab 6 Monaten und Jugendliche mit Grundkrankheiten sowie Schwangere ab dem 2. Trimenon.

Weitere Auffrischungsimpfungen werden für Personen ab 60 Jahren, Personen mit Grundkrankheiten, Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen, medizinisches Fachpersonal und enge Kontaktpersonen von Immunsupprimierten empfohlen. Die aktuellen COVID-19 Indikatoren und Auswertungen können auf der Webseite der Berliner Gesundheitsverwaltung eingesehen werden.


Bürger*innen können sich bei Fragen, Beschwerden, o.ä. an die Bürger*innen-Hotline der Senatsverwaltung für Gesundheit wenden:

0800 – 266 8363

Montag bis Freitag 08:00 – 18:00 Uhr,
Samstag, Sonntag 09:00 – 18:00 Uhr

Hausbesuche auch bei Corona-Patienten in häuslicher Quarantäne

Alle unsere Bereitschaftsärzte untersuchen und behandeln auch an SARS-CoV-2 erkrankte Patienten in häuslicher Quarantäne. Oft stellt sich die Frage ob eine Verlegung in ein Krankenhaus sinnvoll ist, hier können unsere Ärzte ggf. eine fundierte Zweitmeinung abgeben. In den meisten Fällen kann die Infektion gut zu Hause überstanden werden. Ein Hausbesuch durch einen unserer Ärzte kann dabei eine gute Unterstützung sein.

Für die Buchung eines Hausbesuchs nutzen sie am einfachsten unser Onlineformular oder wenden Sie sich bitte an unsere Telefonzentrale.